Verkehrspsychologie

 

Fahrausweis weg - was nun?
Das Angebot der Verkehrstherapie ist an Menschen gerichtet, welche aufgrund diverser Umstände ihre Fahrerlaubnis in schwerwiegenden Fällen erstmalig oder mehrmalig verloren haben und denen eine persönliche Aufarbeitung der Ursachen empfohlen wurde.

 

Wozu Aufarbeitung und warum mit einer Verkehrstherapie?
Diese Empfehlungen werden häufig von verkehrspsychologischen und / oder verkehrsmedizinischen Gutachtern ausgesprochen und sollen dazu dienen, die entstandenen Zweifel an der Fahreignung wieder auszuräumen. Eine fachpsychologische Therapie hilft Ihnen zu verstehen, warum Zweifel an Ihrer Fahreignung vorliegen, zu lernen, dass Delikte wie Symptome eine Ursache haben und sich persönlich so zu entwickeln, damit Sie in Zukunft den Fahrausweis dauerhaft behalten werden. Ihr Nutzen ist also ein doppelter: Etwas fürs Leben gelernt – und wieder mobil.

 

Fachkundige Begleitung
Als Fachpsychologe FSP auf dem Gebiet der Verkehrspsychologie kann ich Sie beraten und auf Wunsch bei der verkehrspsychologischen Aufarbeitung begleiten. Der Vorteil für Sie liegt darin, dass sich in meiner Praxis beide Wissens-Gebiete – die Verkehrspsychologie und die psychologische Psychotherapie – fachpsychologisch ergänzen. Die Erfahrung zeigt, dass damit zeitnahe und anerkannt nachhaltige Lösungen für den Wiedererhalt des Fahrausweises gefunden werden.